image020.jpgimage021.jpgimage024.jpgimage006.jpgimage008.jpgimage026.jpgimage003.jpgrsv-logo_xs3.jpgimage010.jpgimage016.jpgandis-radsportfotos.jpgimage011.jpgimage002.jpgimage005.jpgimage027.jpgimage007.jpgimage004.jpgimage017.jpgimage013.jpgimage019.jpgimage025.jpgimage009.jpgimage001.jpgimage015.jpgimage028.jpgimage014.jpgimage023.jpg2_shark-logo.pngimage029.jpgrsv-logo_xs.jpgimage022.jpgimage018.jpgrsv-logo_xs2.jpgimage012.jpg

Am vergangenen Wochenende konnten die Mountainbiker vom RSV Bruchhausen-Vilsen beim 16.Allersheimer Mountainbike Cup im Hochsolling wieder einmal sehr gute Leistungen abrufen. Die traditionelle 25km Rundstrecke wechselte zwischen Schotterpassagen und anspruchsvollen Singletrails in panoramareicher Kulisse. Insgesamt meldeten

rund 250 Fahrer und Fahrerinnen. In der mittleren Distanz über 50 km, auf die insgesamt 1200 Höhenmeter eingesammelt wurden, wussten Jan Erik Penning (3.Rang) bei den Männern,  Tammo Alfke (4.Rang) in der U19 , Stephan Jamer (31.) sowie Jörg Faimann (48.) im größten Feld der Senioren 1 und Günter Kellner (13.) bei den Senioren 2 für den RSV zu überzeugen. An die Langdistanz 100km mit 2400 Hm wagten sich an diesem Tag nur Manja Wall, Eckhard Pleuß und Manja Wall. Souverän gewannen Manja Wall sowie auch Ralf Zeiseweis ohne nennenswerten Widerstand der Konkurrenz. Ecki Pleuß hatte, nachdem er in der ersten Runde führte, in einer Abfahrt bei hoher Geschwindigkeit größte Probleme und tauchte mit dem Vorderrad in den weichen Untergrund ein. In der Folge stürzte er schwer und zog sich mehrere Prellungen zu. Nachdem er nach mehreren Minuten ausgemacht hatte in welche Richtung er weiterfahren musste, quälte er sich die verbleibenden 40km ins Ziel und rettete immerhin noch den 3. Platz.