image027.jpgimage010.jpgrsv-logo_xs.jpgrsv-logo_xs2.jpgimage020.jpgimage015.jpgimage025.jpgimage016.jpgimage019.jpgimage022.jpgimage002.jpgimage024.jpgimage003.jpgimage018.jpgimage021.jpgimage026.jpgandis-radsportfotos.jpgimage004.jpgimage007.jpgimage013.jpgimage001.jpgimage017.jpgimage028.jpgrsv-logo_xs3.jpgimage005.jpgimage009.jpg2_shark-logo.pngimage012.jpgimage023.jpgimage006.jpgimage029.jpgimage008.jpgimage011.jpgimage014.jpg

Manja Pleuß überraschend Zweite / Elisabeth Röpke siegt

Nachdem sich Manja Pleuß vor 7 Wochen beim Warmfahren einen Muskelfaserriss zuzog, schien die Saison für sie abgehakt. Zum 8. Lauf des Weser Ems Cups in Osnabrück am vergangenen Wochenende

reihte sie sich jedoch sehr überraschend wieder in die Startreihe ein. „Ich hab mich gefreut sie wieder auf dem Rad zu sehen!“ freute sich die Vereinskollegin vom RSV Bruchhausen-Vilsen, Elisabeth Röpke, mit ihr. Beide lieferten sich am Anfang der Saison im September bereits spannende Duelle. Der Start für die WEC Gesamtführende Röpke lief alles andere als gut. Pleuß und Nicole Walker-Olberding (Lohne) griffen sofort voll an. Röpke behielt die Ruhe, verkürzte den Abstand bis zum Ende der ersten Runde und setzte sich vor Pleuß an die Spitze. Danach kontrollierte sie den Abstand zu Pleuß und gewann mit 25 Sekunden Vorsprung. Manja Pleuß kann sich ebenfalls über ihren zweiten Rang freuen. Eine minimale Hoffnung bleibt für die Weltmeisterin bestehen, dass sie am 3. Januar in Gossau bei Masters WM startet. Für Ehemann Eckhard Pleuß zeigt die Formkurve langsam wieder nach oben. Er beendete sein Rennen bei den Senioren 2 als Siebter. Der Vilsener Vereinskollege Jörg Faimann, ebenfalls Senioren 2 Fahrer, wurde heute Letzter. Jochen Hollwedel spielte nach zuletzt drei eingefahrenen Podiumsplätzen (3.,2.,3.) keine Rolle in der Medaillenverteilung. Er musste sich mit dem 7.Rang bei den Hobbysenioren abfinden. Die Vereinskameraden Marc Kaufmann und Stefan Beißner wurden im gleichen Rennen jeweils 13. und 17. Weitere Ergebnisse: Ralf Zeiseweis (Senioren 3) Platz 11.