image005.jpgimage002.jpgimage001.jpgimage006.jpgimage018.jpgimage022.jpgimage021.jpgimage024.jpgimage013.jpgimage011.jpgimage015.jpgimage012.jpgrsv-logo_xs.jpgimage004.jpgimage026.jpgimage023.jpgimage025.jpgrsv-logo_xs3.jpgimage016.jpgimage017.jpgimage008.jpgimage007.jpgimage029.jpgimage009.jpgimage010.jpgimage028.jpgimage020.jpgimage014.jpgimage027.jpgimage019.jpgrsv-logo_xs2.jpgandis-radsportfotos.jpg2_shark-logo.pngimage003.jpg

Ecki und ich machten uns am vergangenen Freitag auf nach Cloppenburg. Wir haben uns dort beim "Stadtfest" die Kante gegeben. Die Hobbyelite war stark vertreten, was auch an dem guten Wetter

und der angenehmen Temperatur lag. Zur Dämmerung erfolgte der Start auf die 30 km in 28 Runden. Die immer wieder geforderten Antritte fielen Ecki viel leichter als mir. Ecki konnte sich ohne große Probleme in der Spitzengruppe behaupten. Bei mir war an diesem Tag nicht viel in den Beinen, obwohl ich mich eigentlich völlig erholt und frisch fühlte. Nach knapp 14 Runden musste ich abreißen lassen. Schnell bildete sich eine 2. Gruppe in der ich nicht mehr nur reagieren musste. Ecki´s Zahnarzt sprach noch am Vormittag ein striktes Radrenn-Verbot aus, aber Ecki wusste es diesmal besser. So stellte Ecki mit erstaunen fest, dass sich nur noch ein Senioren Fahrer in der ersten 8 köpfigen Gruppe aufhielt. "Nur noch hier drinnen bleiben und der 2. AK wäre schon mal im Sack." gings ihm durch den Kopf, als sich mit einem Knall kurz vor Ende des Rennens das Luftpolster im Hinterrad auflöste. "Tja Ecki zuviel Druck in den Beinen und zuviel im Hinterrad???"  :-D Meine Weinigkeit hat dann wenigstes noch den ersten des zweiten Luschengrupetto gemacht und wurde damit die Oberlusche!
"Malte Martens sich sicher wiegte und schluss endlich im Dunkeln siegte" Glückwunsch von uns!