image009.jpgimage015.jpgimage010.jpgimage014.jpgrsv-logo_xs2.jpgimage024.jpgimage020.jpgimage013.jpgimage022.jpgimage027.jpgimage008.jpgimage023.jpgimage029.jpgimage021.jpgimage002.jpgimage004.jpgimage026.jpgandis-radsportfotos.jpgrsv-logo_xs3.jpgimage007.jpgimage012.jpgimage016.jpg2_shark-logo.pngimage005.jpgimage003.jpgimage028.jpgimage006.jpgimage019.jpgrsv-logo_xs.jpgimage018.jpgimage011.jpgimage001.jpgimage025.jpgimage017.jpg

Das 2011 neu gegründete Radsport „Team Shark“ vom Radsportverein Bruchhausen-Vilsen überzeugte am vergangenen Wochenende im Rahmen der Europäischen Betriebssportmeisterschaften in Hamburg City Nord in der offenen Klasse. Am Samstag fand das Straßenrennen über 60km auf einem 2,4 km langen Rundkurs statt. Unter starker Konkurrenz,

Nach den Norddeutschen Meisterschaften in Brandenburg war die Enttäuschung erst einmal groß. David verpasste die TOP 30 und damit die direkte Qualifizierung zur Deutschen Meisterschaft U15. Nun wurde er vom norddeutschen Landesverband nachnominiert.
Kam die Nominierung für Dich überraschend? Die Nominierung kam tatsächlich überraschend für mich. Ich war enttäuscht darüber, dass ich mich nicht mit einem Platz unter den ersten 30 bei der Norddeutschen Meisterschaft direkt für die "Deutsche" qualifizieren konnte. Als ich erfahren hatte,

Lukas Griebner und David Küpker vom Radsportverein RSV Bruchhausen-Vilsen nahmen am vergangenen Wochenende an den niedersächsischen Landesverbands-Meisterschaften in der Klasse U15 teil. Die LVM fand in dem kleinen Dorf Reinsdorf im Weserbergland statt. Nach zwei harten Wochen Trainingslager in Frankreich

 

Am vergangenen Wochenende strömte ein Welle Extremradsportler nach Alfhausen an den Alfsee in der Nähe Osnabrücks. Ebenfalls starteten 14 Fahrer und eine Fahrerin vom Radsportverein Bruchhausen-Vilsen am Samstag um 14:00 Uhr in den verschiedenen Klassen zu 24 Stunden Quälerei. Für alle Radsportler und Radsportlerinnen die hier den Startschuss hörten bedeutete dies, die eigene absolute körperliche und auch geistige Leistungsgrenze erreichen. Gestartet wurde in folgenden 2er und 4er Teams.

 

Bastian:"Ecki und ich sind nach dem Großen Frühjahrsspektakel aus Börger wieder zurückgekehrt. Marc ist leider krank geworden, weshalb wir eigentlich stark geschwächt an den Start gehen mussten. Es waren geschätzte 60 Leute am Start. Darunter u.a. wieder Ex-Profis und wie der Sprecher